Vitamin - D - Quiz

Welcher Vitamin-D-Spiegel ist natürlich?

In der Natur - quasi wie in der Steinzeit - findet man Vitamin-D-Spiegel von 80/90/100 ng/ml

bei Kindern in Entwicklungsländern, die ohne nennenswerte Kleidung in tropischer Sonne herumlaufen.

Gibt man ihnen dann Hemd, Hose und ein Schulgebäude, sinkt der Vitamin-D-Spiegel ab auf  30/40 ng/ml

und die mehr als eintausend bekannten Vitamin-D-Mangel-Krankheiten stellen sich ein.

 

Wie erkenne ich Vitamin-D-Mangel?

  • Nachts: Kältegefühl, Beinschmerzen, unruhiger Schlaf mit plötzlichem Erwachen.

 

  • Tagsüber: schlapp, müde, kraftlos, schwunglos

  • Mittags und bei Anstrengung: Schwindel und/oder Kopfschmerz beim Hinstellen

  • Längeres Stehen macht Schmerzen in: Nacken, unterer Rücken, Leisten, Füße

  • Mittagssonne macht: Kreislaufprobleme, Kopfschmerz, juckende Haut, rote Flecken

  • Krämpfe und/oder Zuckungen in: Bein, Arm, Hand, Augenlid

  • Oft: kalte Hände, Füße, Beine und weiße Fingerspitzen

  • Fingernägel haben weiße Flecken

Vitamin-D-Bedarf für Kinder

Berechne für die optimale Entwicklung deines Kindes den Vitamin-D-Bedarf passend zum Gewicht! Nutze diesen kostenfreien Test hier.

Vitamin-D Sofort-Therapie

Einmalig 5 mg Vitamin D sorgt für den schnellen Anstieg des Vitamin-D-Spiegels innerhalb weniger Tage.

 

Diese Therapie gibt es für Kinder als Rachitis-Prophylaxe mit 5 mg Vigantol ®

Für Erwachsene gibt es DEKRISTOL 20.000 ® mit dem Inhalt: 10 Kapseln zu je x 20.000 IE  = 200.000 IU = 5 mg Vitamin D.

 

In Frankreich gibt es seit langem in jeder Apotheke Trinkampullen mit 200.000 IU (= 5 mg) Vitamin D zu kaufen.

Mit dieser Einmal-Dosierung steigt der Vitamin-D-Spiegel bei mittlerem Gewicht um 20 - 30 ng/ml.

Zur Erhaltung des Vitamin-D-Spiegels ist eine tägliche oder wöchentliche Einnahme mit einer geringeren Dosierung ideal. Erwachsene dürfen als zweitbeste Alternative jeden Monat einmal diese Vitamin-D-Kur mit 200.000 IU wiederholen.

Eine versehentliche doppelte Einnahme ist nicht giftig. Ohne zusätzliche Vitamin-D-Einahme sinkt der Vitamin-D-Spiegel innerhalb von 4-6 Wochen wieder so weit ab, dass ein erneuter Mangel entsteht.

Umrechnen der Vitamin-D-Laborergebnisse

"nmol/l" in "mg/ml" direkt hier umrechnen

Manche medizinischen Labors verwenden bei der Angabe des Vitamin-D-Blutspiegels die Bezeichnung "nmol/l".
Die meisten Empfehlungstabellen für den anzustrebenden Vitamin-D-Blutspiegel verwenden jedoch die Bezeichnung "mg/ml".
Hier unten kannst du deinen "nmol/l" Laborwert eintippen und mit der Taste "umrechnen" sofort dein Ergebnis sehen in "mg/ml".

Vitamin-D-News

Neuigkeiten aus der weltweiten Forschung zu Vitamin D

Smiling Young Woman
Vitamin D

​hilft auch bei Reizdarmsyndrom

 für 11 Millionen diagnostizierte Patienten in Deutschland mit Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen, Verstopfungen oder Bauchkrämpfen.

Wissenschafts-Kit
Vitamin D

​Ärzte fordern weltweit Vitamin-D Tabletten / Tropfen

als sichere und kostengünstige Behandlung einzuführen, um die SARS-CoV-2-Pandemie abzuschwächen.

  • Facebook
  • Pinterest
  • Twitter
Wissenschaft Forscher
Vitamin D

​kombiniert mit Fischöl

senkt das Risiko

an Krebs

zu erkranken.

Fataler Irrtum!
Der Arzt als Monopol

Leider verfügen nur wenige Ärzte und Apotheker über das neue Vitamin-D-Wissen.

 

Sie raten viel zu oft von einer Dosierung ab, die wirksam wäre.

 

Dieser Fehler kann schwere gesundheitliche Schäden verursachen.

Warum erkranken in Indien so viele Menschen am Coronavirus?
  • In Indien schützen sich die Menschen vor der Sonne, denn helle Haut gilt als Zeichen für eine höhere Kaste.

  • Viele Menschen wohnen in Städten, wo der Smog die Sonnenstrahlung filtert.

  • Der Vitamin-D-Mangel betrifft große Teile der Bevölkerung: 50 - 93 % der Menschen haben einen Vitamin-D-Spiegel unter 30 ng/ml!

Inzwischen wurde das Vitamin-D-Mangel-Problem

in der Türkei erkannt:

Es wird im Radio und bei NTV über die neuen Empfehlungen zur Vitamin-D-Einnahme berichtet.

 

Auch die Einnahme-Empfehlung auf den Vitamin-D-Produkten wurde entsprechend der neuen Erkenntnisse geändert.

30.000 Krebstote pro Jahr wären vermeidbar durch Vitamin D.

Eine Vitamin-D-Supplementierung könnte pro Jahr eine Nettoeinsparung von 254 Mio. EUR bewirken.

 

Unsere Ergebnisse zeigen, dass durch die Supplementierung von Vitamin D bei älteren Erwachsenen ein kostensparender Ansatz ist, um die Krebssterblichkeit erheblich zu senken.

Vitamin-D-Mangel

Extreme Sterblichkeit in Verbindung mit einem Vitamin-D-Spiegel unter 12 ng/ml – dieser Extremmangel kommt häufig vor bei Büro- und Fabrikarbeitern gegen Ende des Winters.

Ein Vitamin-D-Spiegel von mindestens 20 ng/ml ist zwingend nötig

zur Verringerung des Sterberisikos,​

denn ein Vitamin-D-Spiegel unter 20 ng/ml birgt ein extremes Risiko, an Covid-19 zu sterben.

dr-jain-risikofaktor_covid-krise-vitamin-d-mangel-vitaminDservice-1200_edited_edited.jpg
Ein Vitamin-D-Spiegel von mindestens 30 ng/ml ist zwingend nötig

als Vorsorge,

denn ein Vitamin-D-Spiegel unter 27 ng/ml ist ein gefährliches Risiko während der Pandemie.

Bekannt seit 11.2020

Das Anstiegsdatum der Coronafälle in den verschiedenen Ländern entspricht dem Zeitpunkt,

zu dem die tägliche UV-Dosis der Sonne unter ≈ 34% der Dosis von 0 ° Breite fällt. Es besteht ein Zusammenhang zwischen dem Risiko einer akuten Infektion der Atemwege und der saisonalen 25(OH)D-Konzentration im Blut.

Bekannt seit 11.2020

Ältere und gebrechliche Menschen benötigen

eine regelmäßige Bolus-Vitamin-D-Supplementierung, um weniger schwere COVID-19-Verläufe und ein besseres Überleben zu gewährleisten. Keine andere Behandlung zeigte eine schützende Wirkung.

Bekannt seit 10.2020

Die verfügbaren Beweise deuten sehr auf eine schützende und vorbeugende Wirkung von Vitamin D gegen Infektionen und COVID-19-Pandemien hin.

Jetzt ist es die Pflicht der Regierungen, die Empfehlungen zur Nahrungsergänzung – insbesondere zu immunmodulierenden Nährstoffen wie Vitamin D und C – zu verstärken, insbesondere in Quarantäne- und Sperrzeiten.

Bekannt seit 10.2020

Ärzte fordern die allgemeine Vermeidung von Vitamin D-Mangel

als sichere und kostengünstige Behandlung für die Abschwächung der SARS-CoV-2-Pandemie.

Bekannt seit 10.2020

Beschäftigte im Gesundheitswesen mit Vitamin D-Mangel,

die BAME und Männer sind, hatten eine Serokonversion von 94% für COVID-19 im Vergleich zu Männern mit BAME ohne Mangel, was darauf hindeutet, dass sie ein höheres Risiko für COVID-19 haben, wenn Vitamin D-Mangel vorliegt.

Bekannt seit 09.2020

Ein Vitamin-D-Mangel erhöht die Wahrscheinlichkeit

einer schweren Erkrankung nach einer Infektion mit SARS Cov-2 deutlich. Die Autoren empfehlen die Verabreichung von Vitamin D-Präparaten an alle Personen, bei denen ein Risiko für COVID-19 besteht.

Bekannt seit 08.2020

Es wird empfohlen, dass die Verbesserung des Vitamin-D-Status

in der Allgemeinbevölkerung und insbesondere bei Krankenhauspatienten einen potenziellen Vorteil bei der Verringerung der Schwere von Morbiditäten und Mortalität im Zusammenhang mit dem Erwerb von COVID-19 hat.

Bekannt seit 06.2020

Wir zeigen zum ersten Mal, dass die aktive Form von Vitamin D,

Calcitriol, eine signifikante starke Aktivität gegen SARS-CoV-2 zeigt. Dieser Befund ebnet den Weg für die Berücksichtigung von auf den Wirt gerichteten Therapien zur Ringprophylaxe von Kontakten von SARS-CoV-2-Patienten.

Bekannt seit 04.2020

Unsere Ergebnisse legen nahe, dass ein Vitamin-D-Mangel

teilweise die geografischen Unterschiede in der gemeldeten Todesrate von COVID-19 erklären kann, was impliziert, dass eine Ergänzung mit Vitamin D die Mortalität aufgrund dieser Pandemie verringern kann.

Vitamin-D-Studien

vor dem Jahr 2020

oder direkt das Vitamin-D-Ratgeberbuch kaufen: