Suche

5 Möglichkeiten, wie Curcumin Ihnen helfen kann, gesund zu bleiben

Curcumin ist vielleicht einer der allmächtigsten natürlichen Inhaltsstoffe für die Gesundheit, die es gibt. Aus der Kurkumawurzel gewonnen, ist Curcumin ein uraltes Heilmittel.

Tatsächlich wird es seit Tausenden von Jahren in der ayurvedischen Medizin verwendet. Und das aus gutem Grund. Seine Menge an gesundheitlichen Vorteilen ist einfach erstaunlich.

Die gesundheitlichen Vorteile dieses natürlichen Inhaltsstoffs sind so zahlreich, dass er Teil eines jeden ernsthaften Nahrungsergänzungsprogramms sein sollte.

Wir haben fünf der vielen gesundheitlichen Vorteile dieses Superfoods gesammelt:


1. Curcumin ist ein starkes Antioxidans

Im Laufe der Zeit werden unsere Zellen versehentlich von freien Radikalen angegriffen, welches Verbindungen sind, die die Zellen schädigen können. Wenn freie Radikale sich frei im Körper bewegen können, können sie zu chronischen Entzündungen, beschleunigter Alterung und mehr beitragen.

Studien zeigen, dass die antioxidative Qualität von Curcumin die Wirkung freier Radikale hemmen kann, indem es im Körper die freien Radikalen fängt und diese neutralisiert.

2. Curcumin kann Ihnen helfen, Ihr Gehirn zu schützen

Es gibt viele Faktoren, die das Gehirn altern lassen. Dazu gehören kumulative Wirkungen von oxidativem Stress, Umweltgiften, Entzündungen, Aufbau von toxischen Proteinen und allmähliche Schädigung von Genen in einzelnen Zellen.

Curcumin kann jedoch helfen, sich vor diesen Faktoren im Gehirn zu schützen. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Curcumin Gene anschalten kann, die für die Entstehung neuer Gehirnzellen verantwortlich sind.

3. Curcumin ist gut für Ihr Herz-Kreislauf-System

Es besteht kein Zweifel, dass Bewegung gut für das Herz ist, weil sie hilft, die Endothelfunktion zu verbessern – die Funktion der inneren Auskleidung der Blutgefäße.

Forscher haben Bewegung mit einer Curcumin-Ergänzung verglichen und festgestellt, dass sie die Endothelfunktion genauso gut verbessert wie regelmäßige Bewegung.

Darüber hinaus reduziert es auch die Auswirkungen von hohem Glukosespiegel und hilft auch, die Blutfettprofile zu normalisieren.

4. Curcumin kann Ihr Immunsystem fördern

Curcumin kann helfen, das Immunsystem des Körpers im Allgemeinen zu stärken. Zahlreiche vorklinische Studien zeigen, dass Curcumin die antivirale Immunität aktivieren kann und antivirale Wirkungen gegen eine Reihe von Atemwegsviren gezeigt hat.

Curcumin hilft auch, Entzündungen zu lindern, die mit der Immunantwort auf Infektionen verbunden sind.

5. Curcumin hat großartige Anti-Aging-Eigenschaften

Dieses Superfood kann auf zweierlei Weise zum Schutz Ihrer Gene beitragen. Da es ein Antioxidans ist, verhindert es, dass freie Radikale Ihre DNA-Stränge schädigen. Gleichzeitig kann es auch helfen, bestimmte Gene hochzuregulieren, die helfen, Zellen mit bestimmten Arten von Mutationen zu zerstören. Forscher entdeckten, dass Curcumin Antialterungs-Eigenschaften hat, die mehrere Schlüsselfaktoren des Alterns bekämpfen können. Studien zeigen, dass Curcumin helfen kann:


  • Seneszente Zellen zu beseitigen

  • Die Telomerlänge zu erhöhen

  • Vor Glykation zu schützen

  • AMPK zu aktivieren

  • Autophagie zu aktivieren

In einer Tierstudie verlängerte es die durchschnittliche Lebensdauer um 26 %. Die sich häufenden Beweise deuten darauf hin, dass Curcumin hilft, den Alterungsprozess abzuwehren. Die Lösung für die schlechte orale Bioverfügbarkeit von Curcumin Die gesundheitlichen Vorteile dieser Zutat können nicht genug betont werden, aber Curcumin hat einen Nachteil – schlechte orale Bioverfügbarkeit. Relativ wenig Curcumin gelangt in den Blutkreislauf. Es wurde eine Methode entdeckt, die Curcumin mit einer aus Bockshornkleesamen gewonnenen Faser kombiniert. Die Blutwerte bei Menschen, die dieses in Bockshornkleefasern eingeschlossene Curcumin erhielten, waren 45-mal höher als bei denen, die unformuliertes Curcumin einnahmen. Die proprietäre Curcumin Elite™-Formel von Life Extension bewahrt die Bioverfügbarkeit von Curcuminoiden, sodass Sie den größtmöglichen Nutzen erhalten. Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, dieses Verfügbarkeitsproblem zu umgehen. Durch die Kombination von Curcumin mit einem Ballaststoff namens Galactomannane aus dem Gewürz Bockshornklee wird das Curcumin im Darm geschützt und widersteht dem Stoffwechsel. Die Curcumin Elite™ Turmeric Extract-Formel von Life Extension kann die Bioverfügbarkeit von Curcuminoiden erhalten, sodass Sie den größtmöglichen Nutzen erzielen – 45,5-mal mehr bioverfügbare freie Curcuminoide sowie eine 270-mal bessere Absorption von Curcuminoiden als Standard-Curcumin. Die viel höhere Bioverfügbarkeit und Absorptionsraten können die vielen gesundheitlichen Vorteile einer Curcumin-Supplementierung verstärken.



Lernen Sie hier, wie Sie Ihre Nahrungsergänzungsmittel idealerweise dosieren, kombinieren und wo sie günstig zu bekommen sind: https://www.kathrindreusickebooks.com/ratgeber-b%C3%BCcher





Referenzen


https://www.lifeextension.com/magazine/2014/2/bio-enhanced-turmeric-compounds-block-multiple-inflammatory-pathways

Voulgaropoulou SD, van Amelsvoort T, Prickaerts J, et al. The effect of curcumin on cognition in Alzheimer’s disease and healthy aging: A systematic review of pre-clinical and clinical studies. Brain Res. 2019 Dec 15;1725:146476.

Yu Y, Shen Q, Lai Y, et al. Anti-inflammatory Effects of Curcumin in Microglial Cells. Front Pharmacol. 2018;9:386.

Sunny A, Ramalingam K, Das S, et al. Bioavailable curcumin alleviates lipopolysaccharide-induced neuroinflammation and improves cognition in experimental animals. Pharmacognosy Magazine. 2019 April 1, 2019;15(62):111-7.

Khanna A, Das SS, Kannan R, et al. The effects of oral administration of curcumin-galactomannan complex on brain waves are consistent with brain penetration: a randomized, double-blinded, placebo-controlled pilot study. Nutr Neurosci. 2020 Dec 9:1-10.

Dong S, Zeng Q, Mitchell ES, et al. Curcumin enhances neurogenesis and cognition in aged rats: implications for transcriptional interactions related to growth and synaptic plasticity. PLoS One. 2012;7(2):e31211

https://www.lifeextension.com/magazine/2017/10/curcumin-targets-cardiovascular-disorders

Dai J, Gu L, Su Y, et al. Inhibition of curcumin on influenza A virus infection and influenzal pneumonia via oxidative stress, TLR2/4, p38/JNK MAPK and NF-κB pathways. International immunopharmacology. Jan 2018;54:177-187. doi:10.1016/j.intimp.2017.11.009

Han S, Xu J, Guo X, Huang M. Curcumin ameliorates severe influenza pneumonia via attenuating lung injury and regulating macrophage cytokines production. Clin Exp Pharmacol Physiol. Jan 2018;45(1):84-93. doi:10.1111/1440-1681.12848

Obata K, Kojima T, Masaki T, et al. Curcumin prevents replication of respiratory syncytial virus and the epithelial responses to it in human nasal epithelial cells. PLoS One. 2013;8(9):e70225. doi:10.1371/journal.pone.0070225

Xu Y, Liu L. Curcumin alleviates macrophage activation and lung inflammation induced by influenza virus infection through inhibiting the NF-κB signaling pathway. Influenza Other Respir Viruses. Sep 2017;11(5):457-463. doi:10.1111/irv.12459

Zuccotti GV, Trabattoni D, Morelli M, Borgonovo S, Schneider L, Clerici M. Immune modulation by lactoferrin and curcumin in children with recurrent respiratory infections. Journal of biological regulators and homeostatic agents. Apr-Jun 2009;23(2):119-23.

Cherif H, Bisson DG, Jarzem P, et al. Curcumin and o-Vanillin Exhibit Evidence of Senolytic Activity in Human IVD Cells In Vitro. J Clin Med. 2019 Mar 29;8(4).

You J, Sun J, Ma T, et al. Curcumin induces therapeutic angiogenesis in a diabetic mouse hindlimb ischemia model via modulating the function of endothelial progenitor cells. Stem Cell Res Ther. 2017 Aug 3;8(1):182.

Yousefzadeh MJ, Zhu Y, McGowan SJ, et al. Fisetin is a senotherapeutic that extends health and lifespan. EBioMedicine. 2018 Oct;36:18-28.

Taka T, Changtam C, Thaichana P, et al. Curcuminoid derivatives enhance telomerase activity in an in vitro TRAP assay. Bioorg Med Chem Lett. 2014 Nov 15;24(22):5242-6.

Xiao Z, Zhang A, Lin J, et al. Telomerase: a target for therapeutic effects of curcumin and a curcumin derivative in Abeta1-42 insult in vitro. PLoS One. 2014;9(7):e101251.

Hu TY, Liu CL, Chyau CC, et al. Trapping of methylglyoxal by curcumin in cell-free systems and in human umbilical vein endothelial cells. J Agric Food Chem. 2012 Aug 22;60(33):8190-6.

Liu JP, Feng L, Zhu MM, et al. The in vitro protective effects of curcumin and demethoxycurcumin in Curcuma longa extract on advanced glycation end products-induced mesangial cell apoptosis and oxidative stress. Planta Med. 2012 Nov;78(16):1757-60.

Sajithlal GB, Chithra P, Chandrakasan G. Effect of curcumin on the advanced glycation and cross-linking of collagen in diabetic rats. Biochem Pharmacol. 1998 Dec 15;56(12):1607-14.

Lima TFO, Costa MC, Figueiredo ID, et al. Curcumin, Alone or in Combination with Aminoguanidine, Increases Antioxidant Defenses and Glycation Product Detoxification in Streptozotocin-Diabetic Rats: A Therapeutic Strategy to Mitigate Glycoxidative Stress. Oxid Med Cell Longev. 2020;2020:1036360.

Tang Y, Chen A. Curcumin eliminates the effect of advanced glycation end-products (AGEs) on the divergent regulation of gene expression of receptors of AGEs by interrupting leptin signaling. Lab Invest. 2014 May;94(5):503-16.

Lyons CL, Roche HM. Nutritional Modulation of AMPK-Impact upon Metabolic-Inflammation. Int J Mol Sci. 2018 Oct 9;19(10).

Um MY, Hwang KH, Ahn J, et al. Curcumin attenuates diet-induced hepatic steatosis by activating AMP-activated protein kinase. Basic Clin Pharmacol Toxicol. 2013 Sep;113(3):152-7.

Zendedel E, Butler AE, Atkin SL, et al. Impact of curcumin on sirtuins: A review. J Cell Biochem. 2018 Dec;119(12):10291-300.

Bielak-Zmijewska A, Grabowska W, Ciolko A, et al. The Role of Curcumin in the Modulation of Ageing. Int J Mol Sci. 2019 Mar 12;20(5).

Shen LR, Xiao F, Yuan P, et al. Curcumin-supplemented diets increase superoxide dismutase activity and mean lifespan in Drosophila. Age (Dordr). 2013 Aug;35(4):1133-42.

Sikora E, Bielak-Zmijewska A, Mosieniak G, et al. The promise of slow down ageing may come from curcumin. Curr Pharm Des. 2010;16(7):884-92.

Zia A, Farkhondeh T, Pourbagher-Shahri AM, et al. The role of curcumin in aging and senescence: Molecular mechanisms. Biomed Pharmacother. 2021 Feb;134:111119.

Kumar D, Jacob D, Subash PS, et al. Enhanced bioavailability and relative distribution of free (unconjugated) curcuminoids following the oral administration of a food-grade formulation with fenugreek dietary fibre: a randomised double-blind crossover study. J Funct Foods. 2016;22:578-87.

https://www.lifeextension.com/magazine/2021/ss/curcumin-anti-aging