Über Kathrin Dreusicke

Das Leiden durch Krankheiten zu lindern oder gar heilen zu können, ist für mich eine Berufung.  Mein Wunsch, echte Heilungserfolge zu erzielen, wurde erfüllt, als ich damit begann, das Sonnenhormon Vitamin D in Kombination mit anderen Nährstoffen selbst einzunehmen. Die Tatsache, dass ich meine eigene Pollenallergie selbst geheilt habe - wobei mir kein ausgebildeter Arzt innerhalb von 30 Jahren hat helfen können - hat mich dazu veranlasst, mich genauer mit der Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln zu befassen.

Vitamin-D-Therapien gibt es nicht über die Krankenkasse und auch nicht über private Krankenversicherungen. Jeder Arzt bestätigt die kaum zu übertreffende Wirksamkeit von Vitamin D, darf aber kein Vitamin D verschreiben. Die unfassbar absurde Begründung der Krankenkassen lautet: "Wir nehmen das Geld von unseren Mitgliedern für die Behandlung von Krankheiten. Für reine Prophylaxe dürfen wir kein Geld ausgeben. Das verbietet sogar das Gesetz ganz grundsätzlich JEDER Krankenkasse."

Auf meine Frage hin, weshalb es denn der Krankenkasse erlaubt sei, Rücken-Gymnastik-Kurse zu bezahlen, kam als Antwort: "Mit irgendetwas müssen wir ja die Mitglieder anlocken. Das ist allgemein so akzeptiert und es handelt sich hierbei um einen Graubereich."

Ich habe es recherchiert: In Deutschland ist tatsächlich jede Vorsorge-Maßnahme reine Privatsache und fällt nicht in den Zuständigkeitsbereich deines Arztes. Jeder Bürger ist für seine eigene Gesundheitsvorsorge selbst zuständig. Ergo: Ich habe mir das Wissen über alle modernen Forschungsergebnisse über das Thema Prävention und Anti-Aging selbst angeeignet.

Auf meiner eigenen Forschungsreise durch die Welt der Medizin-Erkenntnisse habe ich noch mehr Erstaunliches entdeckt:

Mitten in touristischen Landschaften in Deutschland gelegen gibt es ein Privat-Krankenhaus, das stets ausgebucht ist. Es ist spezialisiert auf ein-wöchige Kuren für Anti-Aging. Bei diesen Kuren wird über das Blutbild ermittelt, welche Vitamine und Mineralstoffe dem Kurgast fehlen, und er bekommt beim Aus-checken eine präzise Vitamin-Liste, an die er sich das ganze Jahr über halten soll.

Sie fragen sich nun bestimmt: "Wer um alles in der Welt belegt diese Betten in dieser Spezialklinik?" Ich traute meinen Ohren nicht: Wohlhabende Scheichs aus dem Orient buchen jedes Jahr zusammen mit der ganzen Familie eine Woche Anti-Aging-Kur. Und nein, für mich wäre das nichts, sagte mir die Dame an der Rezeption, denn fünfstellige Summen würde ich für eine Woche wohl kaum ausgeben wollen.

Daraufhin habe ich mir meine eigene Anti-Aging-Therapie zusammen gestellt. Die Bluttests, die als Grundlage dafür verwendet werden, gibt es schließlich beim Hausarzt um die Ecke alle drei Jahre kostenfrei unter der Bezeichnung "Check-up". Die Bestimmung meines Vitamin-D und meines DHEA-Spiegels habe ich preiswert dazu bestellt.

Kranken, Freunden und Verwandten empfahl ich meine persönliche Anti-aging-Therapie, damit sie sich besser fühlen sollten. Der Effekt und die anschließende Gesundung - auch bei schweren Erkrankungen wie z.B. Fibromyalgie - erschien mir selbst zunächst als Glückstreffer. Doch nach und nach stellte ich immer wieder fest, dass eine konstante und gezielte Behandlung mit Vitaminen und Mineralstoffen Gesundheit wiederherstellen kann.

Als Medizin-Journalistin verfasse ich seit 2017 praxisnahe Ratgeber-Bücher, die es jedem Laien ermöglichen, seine Gesundheit selbständig und in Eigenregie bequem und direkt zu Hause zu verbessern.